Bundesjugendspiele und Sportfest 2019

Nach dem verregneten 28. Mai musste der 7. Juni als Ausweichtermin für die diesjährigen Bundesjugendspiele dienen – zum Glück blieb es heiter bis wolkig und trocken. Auf dem Hof der Viktoria-Luise-Schule (1./2. Klassen) und auf der Sportanlage Rebstock am Römerhof (3./4. Klassen) konnten die Kinder zeigen, was sie draufhaben.

Für die Älteren standen bei den Bundesjugendspielen Sprint, Ausdauerlauf, Weitwurf und Weitsprung auf dem Programm. Die Jüngeren versuchten sich beim Sportfest in den Disziplinen Sprint, 6-Minuten-Ausdauerlauf, Weitsprung, Weitwurf und Dosenwerfen. Viele Eltern betätigten sich als Helfer.

Für die Verpflegung der Sportlerinnen und Sportler war gesorgt: Der Förderverein stellte kostenlos Wasser zur Verfügung, und der Tegut-Markt an der Leonardo-da-Vinci-Allee hatte großzügig Obst bereitgestellt, das an den beiden Ständen des Fördervereins ausgegeben wurde. Hierfür bedanken wir uns herzlich beim Marktleiter!

Das Stand-Team des Fördervereins in der Sportanlage Rebstock. Alle vier wurden von ihrem Arbeitgeber Deutsche Bank für den Tag der Bundesjugendspiele freigestellt. Zusätzlich hat die Bank 700 Euro auf das Fördervereinskonto überwiesen. Dafür vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.