Förderverein unterstützt Einschulungsfeiern

Es ist eine große Herausforderung, die in diesen Tagen von den Schulen gemeistert werden muss: Unter Corona-Bedingungen müssen neue Erstklässler in den Schulbetrieb integriert werden. An unserer Viktoria-Luise-Schule sind es 90 Kinder, die in der kommende Woche ihre Schullaufbahn starten.

Die Covid-19-Pandemie bringt leider auch Probleme für die Einschulungsfeiern mit sich, worüber die Schulleitung bereits informiert hat. So finden am Montag (17. August) und Dienstag (18. August) insgesamt vier Veranstaltungen statt, um den geltenden Regeln Genüge zu tun.

Wir vom Förderverein waren bisher bei der Einschulung immer mit einem Infostand und einem kleinen Café-Bereich präsent, wo Kaffee, Wasser und von Eltern gebackene Kuchenteilchen angeboten wurden. Das lässt sich in diesem Jahr leider nicht realisieren. So wünschenswert Kommunikation unter Kindern und Eltern grundsätzlich ist, so notwendig ist es in diesem Jahr, eine Gruppenbildung mit dem Risiko zu geringer Abstände zu vermeiden. Darin sind sich Schulleitung, Schulelternbeirat und Förderverein einig.

Deshalb hat der Förderverein diesmal für alle 90 Kinder bunte Willkommenstüten vorbereitet, die den Kindern von ihren Lehrern überreicht werden. Neben Informationen zu unserem Verein – der übrigens dringend neue aktive Mitglieder braucht – befinden sich darin auch zwei kleine Überraschungen. Außerdem spendieren wir zur Erfrischung 16 Kisten Mineralwasser, aus denen sich Eltern und Kinder nach den Feiern in der Turnhalle bedienen können. Um nicht ganz auf Präsenz zu verzichten, wird bei jeder Feier ein Fördervereinsmitglied kurz anwesend sein und unsere Organisation vorstellen.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen gelungenen Schulstart!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.