Mitgliederversammlung 2017

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet statt am 22. November ab 18.00 Uhr in der Viktoria-Luise-Schule. Der Raum wird durch Aushang bekannt gegeben.

Neben der Neuwahl des Vorstandes stehen auch Satzungsänderungen auf der Tagesordnung, denn der neue Name der Schule sollte sich auch im Namen unseres Vereins wiederfinden. Außerdem wollen wir uns über die Projekte für das kommende Jahr Gedanken machen, und da ist es immer gut, wenn viele Köpfe mitdenken und viele Hände mit anpacken.

St. Martin 2017

Manchmal hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu. Die Wetterbedingungen waren ja der Vorhersage entsprechend nicht allzu günstig für den Martinszug der Viktoria-Luise-Schule in diesem Jahr. Immerhin hat der Nieselregen eine Pause gemacht, während sich die Zugteilnehmer auf dem Schulhof versammelt und dem Vortrag der Martinsgeschichte gelauscht haben. Dass es aber genau in dem Moment als sich der Martinszug in Bewegung setzte, so kräftig zu regnen begann wie es den ganzen Tag noch nicht geregnet hatte, und dass es erst wieder aufhörte, als der Zug wieder auf dem Schulhof ankam, war schon gemein.

Natürlich ist bei dem organisatorischen Aufwand, den so ein Martinszug verursacht, der Faktor „Wetter“ derjenige, den man am wenigsten beeinflussen kann. Wenn es also mit papiernen Laternen des Regens wegen nichts ist, muss man wenigstens die Sonne im Herzen tragen. Oder, meinetwegen, der Tageszeit entsprechend: den Mond. So oder so gab es trotz allem keinen Grund, sich die Laune verregnen zu lassen. Denn trotz der bescheidenen Aussichten sind wieder richtig viele Menschen gekommen und haben auch fleißig mit angepackt, damit die Veranstaltung zu einem Erfolg wurde. Danke an alle, und 2018 wird es eine neue Chance geben.

Vereinstugenden

Werden Sie Mitglied!

Unser Förderverein handelt aus der Mitte der Schulgemeinde heraus. Wir sind keine externen Dienstleister, sondern wir sprechen alle an, die ihre Kinder an der Viktoria-Luise-Schule haben, die dort arbeiten oder die sich sonst der Schule verbunden fühlen. Etwa als Ehemalige. Wenn Sie sich den Mindestbeitrag von  30 ,- Euro im Jahr leisten können, zögern Sie nicht. Die Vereinsbeiträge der Mitglieder sind eine Säule unserer gemeinsamen Aktivitäten. Wenn Sie sich die 30,- nicht leisten können, sprechen Sie uns trotzdem an. Wir finden eine Lösung.

Werden Sie aktiv!

Unser Förderverein möchte mehr erreichen als nur Geld zu sammeln und Mitglieder zu verwalten. Wir möchten gemeinsam für die Schule aktiv werden. Es braucht also Ideen, die formuliert und diskutiert werden müssen. Es braucht Organisation damit aus Ideen konkrete Pläne werden und die Tatkraft vieler helfender Hände um diese Pläne in die Tat umzusetzen.  Kurz: Es braucht aktive Mitglieder.

Mischen Sie mit!

Jede gute Tat beginnt mit der Idee dazu. Wir treffen uns bei Mitgliederversammlungen und Stammtischen um aus unseren Ideen gemeinsame Taten werden zu lassen. In unserem Verein gibt es keinen Vorgesetzten, der Ihnen sagt, was Sie zu tun haben. Bei unseren Treffen zählt jede Stimme, die nicht stumm bleibt, jede Fähigkeit, die nicht verschwiegen wird. Denken Sie manchmal: „In der Schule sollte/könnte/müsste doch mal…“? Bei uns können Sie es aussprechen und vor Allem: Sie können aktiv dazu beitragen, dass es wahr wird. Nicht alles wird immer und auf Anhieb gelingen, aber davon sollten Sie sich nicht entmutigen lassen.

Tun Sie Gutes!

Das Reden liegt Ihnen nicht so? Sie wollen lieber handeln? Nun denn: Es ist genug zu tun. Kuchen müssen gebacken und es muss Kaffee gekocht werden, Martinsfeuer müssen beaufsichtigt und Weckmänner verteilt werden, Weihnachtsbäume gekauft und geliefert werden, es muss aufgebaut und aufgeräumt werden. Zeiten und Weiten müssen gemessen und Bücher vorgelesen werden. Es muss eingekauft oder Leergut wegebracht werden. Flyer müssen formuliert und entworfen werden, T-Shirt designt, ihre Herstellung in Auftrag gegeben werden und sie müssen verkauft werden. Eine Homepage muss auf aktuellem Stand gehalten werden. Seien Sie bereit und geben Sie sich, wenn es soweit ist, zu erkennen!

Und sprechen Sie darüber!

Es hat etwas prima geklappt, der Erfolg hat Ihnen Recht gegeben und es bleibt ein gutes Gefühl bei Ihnen zurück. Begeistern Sie! Reißen Sie andere mit! Die Grundschulzeit Ihrer Kinder ist schneller zu Ende als Sie denken. Und wenn Ihnen ein Projekt oder eine Aktivität ans Herz gewachsen ist, wird es besser sein, zu wissen, dass es auch ohne Sie weitergeht. Und außerdem: Zusammen macht es mehr Spaß als alleine.

Lassen Sie sich nicht lumpen!

Sie sind beruflich erfolgreich und haben keine Zeit, im Verein aktiv zu werden? Macht nichts: Die 30 Euro sind ja auch nur der Mindestbeitrag. Es wird während der Grundschulzeit Ihrer Kinder hoffentlich viele Möglichkeiten geben, Herzen und Portemonnaies zu öffnen. Bei Märkten oder Festen. Oder beim Online-Einkauf. Werden Sie unser Unterstützer bei Schulengel.de. Vergessen Sie nicht: Auch das Vereinsleben ist teuer.

War es das?

Vermutlich können einem noch ganz andere Vereinstugenden einfallen. Aber wenn die oben stehenden Tugenden bei uns in der Viktoria-Luise-Schule mehr Berücksichtigung fänden, wäre schon viel gewonnen. Im Augenblick liegt die Einhaltung dieser Tugenden bei gut 40 weitgehend inaktiven Migliedern (in einer Schule mit inzwischen 340 Schülern) und einem durch Schulabgänge dezimierten Vorstand. Wie bisher kann und wird es nicht weitergehen, und eine Schule ohne Förderverein (Wir wären die einzige in Frankfurt.) kann keiner wollen. Also: Auf geht´s! Eine Mitgliedschaft im Förderverein sollte Ehrensache sein!

 

Sommerfest 2017

Kurz vor Ende des Schuljahres fand an der Grundschule Rebstock ein Sommer- und Schuljahresabschlussfest statt. Zu diesem hat eine Mutter einen Beitrag geschrieben, der hier gerne veröffentlicht sei.

Von Saule Bukeikhanova

Das diesjährige Sommerfest der Grundschule Rebstock hatte ein besonderes Highlight zu bieten: Die Aufführung des Musicals „Dschungelbuch“.

_DSC8466

Diese Aufführung ging auf die erfolgreiche Zusammenarbeit zweier AGs der Grundschule Rebstock zurück. Zum einem die Theater AG unter Leitung von Frau Mikoteit und zum anderen die Chor-AG unter Leitung von Frau Ellenberger. Den zwei jungen, engagierten Lehrerinnen ist es mit Erfolg gelungen, die Zweit-, Dritt und Viertklässler für dieses musikalische Theaterstück zu vereinen und ihnen dabei viel Vergnügen und Freude sowohl bei den Proben und Vorbereitungen als auch bei mehreren Auftritten zu schenken.

Natürlich brauchte das Musical engagierte Schauspieler, aber auch ein Bühnenbild und fantasievolle Kostüme für die Kinder. Hier kamen Eltern zur Hilfe, die von der Idee, ein Musical aufzuführen, begeistert waren und gerne mitgeholfen haben dieses große Projekt zu realisieren. Die Leiterinnen der beiden AGs hatten den Wunsch, dass auch die Kinder bei der Vorbereitung des Bühnenbildes aktiv mithelfen sollten. An einem Sonntag wurde dann in der Dreifaltigkeitskirche in der benachbarten Kuhwaldsiedlung gemalt, geklebt und gebastelt. Die Anmietung des Raums hat der in unserem Stadtviertel erst seit kurzem engagierte gemeinnützige deutsch-russische Verein „Rosinka e.V.“ möglich gemacht. Zusammen mit den Freunden und Förderern der Grundschule Rebstock hat der Verein außerdem diese Mitmachaktion durch die Übernahme der Kosten für das Bühnenbild und die schönen und bunten Kostüme der Tiere unterstützt.

_DSC8310

Inspiriert durch diese Aufführung und stolz, was alle gemeinsam erreicht haben, freuen wir uns schon auf neue Projekte im nächsten Schuljahr.

_DSC8479

 

Die Freunde und Förderer wünschen allen Besuchern unserer Seite weiterhin schöne Sommerferien!

DSC_1266

Eine reicht nicht!

Bundesjugendspiele 2017

Am vergangenen Dienstag war es wieder soweit. Die zweiten bis vierten Klassen haben sich auf der Sportanlage am Rebstock zu den Bundesjugendspielen eingefunden.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen haben die KInder beim Laufen, Springen und Werfen wieder alles gegeben, zahlreiche Helfer haben Zeiten und Weiten gemessen und die Kinder angefeuert. Und dank des Einsatzes der Freunde und Förderer mussten trockene Kehlen bei sonnigem, warmem Wetter auf dem Sportplatz nicht trocken bleiben.

Infobrief März 2017

Wer auf den hier eingebundenen Link klickt, der kann unseren

Infobrief März 2017

als PDF-Dokument an seinem Rechner betrachten. Darin finden sich unsere nächsten Termine und Projekte. Wer darin jedoch etwas nicht findet, was er oder sie vielleicht gerne gefunden hätte, kann sich gerne an uns wenden. Für konstruktive Mitarbeit sind wir immer dankbar.

Schulengel

schulengel-logo_cmyk_pfade

Shoppen Sie gerne online? Wenn es so ist, dann haben Sie jetzt eine ganz einfache und für Sie völlig kostenfreie Möglichkeit, die Arbeit unseres Fördervereins finanziell zu unterstützen. Wenn Sie einen der zahlreichen (über 1000) Onlineshops von amazon bis zalando über die Seite „Schulengel.de“ aufrufen, wird für die Shops eine „Vermittlungsgebühr“ in Höhe von im Durchschnitt 3 – 5% des Einkaufswertes fällig, die zum Großteil als Spende an unseren Verein ausgezahlt wird. Die einzige Schwierigkeit für Sie besteht darin, vor dem Shoppingvergnügen, daran zu denken zuerst „schulengel.de“ zu besuchen. Aber das schaffen Sie! Ist ja für einen guten Zweck!

Alle Jahre wieder…

…spenden die Freunde und Förderer einen Weihnachtsbaum für das Foyer der Schule.

img_0152

Beim Adventssingen am Montag Morgen spielt er nicht die Hauptrolle, bildet aber eine schöne Kulisse.

St. Martin 2016

Zum zweiten Mal haben die Freunde und Förderer einen Sankt-Martins-Zug für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Rebstock veranstaltet.

img_0044

Nachdem wir im vergangenen Jahr nur im neuen Rebstockpark gezogen sind, haben wir in diesem Jahr auch das Gelände der Schule mit einbezogen (Besonderer Dank an den Schulhausverwalter!). Dort begann die Veranstaltung damit, dass einige Kinder der dritten und vierten Klassen die Geschichte des heiligen Martin vorgetragen haben.

img_0076

Es wurden gemeinsam die bekannten „Martinsschlager“gesungen, was in der auf dem Schulhof versammelten Menge ja viel effektvoller ist während des Zuges. Und dann ging es los.

img_0094

Durch das Rebstockviertel in den neuen (und dunklen) Rebstockpark, wo die vielen bunten Laternen ein schönes Bild abgegeben haben.

img_0117

Anschließend ging es wieder zurück zur Schule, wo schon die Weckmänner und ein Lagerfeuer warteten.

img_0088

Alles in Allem eine sehr schöne Veranstaltung, die eigentlich danach verlangt, zu einer wohlgepflegten Tradition zu werden.

Darf ich vostellen…

 

 

Zeppelin Luftschiff LZ11 Viktoria Luise am 5.5.1912 in Marburg Afföller

Zeppelin Luftschiff LZ11 Viktoria Luise am 5.5.1912 in Marburg Afföller

… die wahrscheinliche zukünftige Namensgeberin der Grundschule Rebstock.

Der Ortsbeirat 2 hat jedenfalls schon im Sommer beschlossen, den Magistrat der Stadt Frankfurt aufzufordern, die Schule nach „Viktoria Luise “ zu benennen, die hier am Rebstock auf dem Flugfeld zuerst stationiert war.