Unsere Pläne für 2020

Ein neues Jahr hat begonnen – und wir vom Förderverein werden uns auch 2020 wieder alle Mühe geben, Einrichtungen und Veranstaltungen der Schule zu unterstützen sowie mit eigenen Projekten das Schulleben zu bereichern. Hier eine kleine Übersicht mit ausgewählten Aktionen:

  • Bei der Projektwoche Ende März/Anfang April werden wir mit einem Stand vertreten sein und auch T-Shirts mit dem Schullogo verkaufen.
  • Wir unterstützen den Schnuppertag für künftige Schüler am 20. April mit Kaffee und Kuchen.
  • Bei den Bundesjugendspielen im Mai bieten wir einen Stand mit Obst und Wasser an.
  • Für den Herbst wollen wir wieder eine Autorenlesung auf die Beine stellen.

Wer Interesse hat, bei uns mitzuarbeiten, kann gerne zu unserem nächsten Aktivenstammtisch am 24. März um 19 Uhr im Welcome Hotel kommen. Wir freuen uns!

Großer Andrang beim Flohmarkt

Der Kinderflohmarkt, der am 23. November in der Viktoria-Luise-Grundschule parallel zum Elternsprechtag stattfand, war ein voller Erfolg. An den mehr als 20 Verkaufsständen, die überwiegend von den Eltern der Grundschüler aufgebaut und gestaltet wurden, warteten tolle Spielzeuge und gut erhaltene Kleidungsstücke auf die Besucher.

Und die kamen in Scharen und griffen gerne zu, denn hier konnte so manch ein Schnäppchen gemacht werden. „Das tollste sind die leuchtenden Kinderaugen“, sagte eine Mutter, die mit ihren zwei Kindern im Alter von drei und sechs Jahren voll bepackt mit Einkäufen den Flohmarkt verließ.

Organisiert wurde der Kinderflohmarkt mit viel Engagement vom Förderverein, dem auch die Einnahmen aus dem Kuchen- und Kaffeeverkauf zugutekommen.

(Text: Tobias Rethage)

Förderverein: Leichter Mitgliederzuwachs

Der Förderverein der Viktoria-Luise-Schule hat im Jahr 2019 einen leichten Mitgliederzuwachs verzeichnet. Wir haben nun 77 Mitglieder, wie Schatzmeister Wolfgang Happe am 20. November bei der Jahreshauptversammlung im Mehrzweckraum der Schule bekanntgab. Zum Vorjahreszeitpunkt waren es 72.

Bei der Gründung des Vereins Anfang 2015 waren es acht Mitglieder, im November 2015 dann 29. Mit Blick auf die etwa 350 Kinder an unserer Schule lässt die aktuelle Mitgliederzahl von 77 aber weiter Luft nach oben. Wer dazu beitragen möchte, dass Sonderveranstaltungen finanziert werden, für die an der Schule kein Budget vorhanden ist, findet hier den Mitgliedsantrag für den Förderverein.

Nach einem Rückblick auf erfolgreiche Fördervereinsprojekte des Jahres – darunter die Autorenlesung, das Musikmobil und der Martinsumzug – mussten auch einige Vorstandsposten turnusmäßig neu vergeben werden. Zum neuen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Gunter Starkloff, der bisher als Beisitzer im Vorstand war. Er löst die bisherige Vize-Vorsitzende Elvira Kanichay ab, die sich aus der aktiven Vereinsarbeit zurückzieht.

Als Beisitzer wiedergewählt wurden für eine zweijährige Amtszeit Rosalin Karunanandan und Ina Ridder. Neuer Beisitzer ist Gabor Deri. Die bisherigen Beisitzer Oliver Schaal und Beate Hartner traten nicht wieder an. Allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern sagen wir einen herzlichen Dank für ihr Engagement!

Die Vereinsvorsitzende Susen Schönsee gratulierte den neuen und wiedergewählten Vorstandsmitgliedern und bedankte sich bei allen Eltern, die Fördervereinsprojekte unterstützt haben. Einen besonderen Dank sprach Susen dem Schulhausverwalter Herrn Hertenstein aus, der uns an vielen Stellen tatkräftig unterstützt.

Zeit statt Mantel

Auch in diesem Jahr haben die Eltern der ersten und zweiten Jahrgangsstufe und des Fördervereins es möglicht gemacht, dass an unserer Schule die Erzählung Sankt Martins weitergetragen wurde. Am 7. November trafen sich um 17.30 Uhr eine große Schar Kinder und deren Eltern auf dem Schulhof, um sich wenig später in einer langen Zugformation mit Fackelträgern zum Rebstockpark zu begeben.

Nach der Rückkehr vom Umzug erwarteten leckere Weckmänner und ein imposantes Martinsfeuer auf dem Schulhof die Sankt-Martins-Gesellschaft.

Im Jahr 2019 teilen wir selten Kleidung, aber ein modernes Märchen stellt die Sankt-Martins-Legende in keinem Fall dar: Einander Zeit und Energie schenken und somit teilen – das ist in fordernden Zeiten, mit vollen Terminkalendern, das Fortführen des Martinsgedankens.

Der Förderverein möchte sich besonders bei allen Eltern bedanken, die sich im Vorbereitungsteam engagiert haben. Außerdem möchten wir dem Schulhausverwalter, Herrn Hertenstein, ein großes Dankeschön für seine Unterstützung aussprechen. Danke für das Teilen Ihrer Lebenszeit und für Ihr Engagement!

Nun stehen die Jahreshauptversammlung unseres Vereins am 20. November um 18 Uhr und der Eltern-Flohmarkt am Samstag, 23. November, parallel zum Elternsprechtag von 10 Uhr bis 14 Uhr an. Der Förderverein freut sich auch bei der Flohmarkt-Aktion über Ihre Unterstützung. Bitte melden Sie sich unter
foerderverein@viktoria-luise-schule.de. Vielen Dank!

(Text: Susen Schönsee)

Nachwuchs-Paganinis im Musikmobil

20191021_144415

Das Musikmobil der Frankfurter Musikschule war eine Woche lang auf unserem Schulhof zu Gast. Das vom Förderverein finanzierte Angebot wurde von den Kindern sehr gut genutzt. Besonders beliebt war die Geige, wie wir gehört haben – viele Kinder möchten nun dieses Instrument lernen und kleine Paganinis werden.

Neue Kinderzeitschriften in der Schulbibliothek

Attraktives Lesefutter: Seit kurzem sind die Magazine „Geolino“, „Geolino Extra“, „Geomini“ und „Zeit Leo“ in der Schulbibliothek verfügbar. Die Schulleiterin Frau Goß und die Bibliotheksleiterin Frau Lorenz haben das Angebot des Fördervereins, Zeitschriften-Abos zu sponsern, gerne angenommen. Wie man sieht, schauen die Kinder bereits interessiert in die unterschiedlichen Publikationen hinein.

Einladung zum Martinsumzug

Wir, die Freunde und Förderer der Viktoria-Luise-Grundschule, wollen gemeinsam mit Euch und Euren Eltern das
St. Martinsfest feiern!

StMartin

Wir treffen uns am

Donnerstag, den 07.11.2017, um 17.30 Uhr

auf dem Schulhof der Viktoria-Luise-Grundschule

Sankt Martin… wer kennt nicht die Geschichte, als Sankt Martin in einer kalten Nacht einem Bettler begegnet und ihm aus Mitleid ein Stück von seinem Mantel abschneidet…

Wir beginnen mit einer Martinsfeier auf dem Schulhof und ziehen dann mit unseren Laternen durch den Neuen Rebstockpark. Der Martinszug kehrt dann auf das Schulgelände zurück, wo es für jedes Kind einen Weckmann geben wird. Einen Wertbon für diesen erhaltet ihr von euren Klassenlehrern. Abschließend wird auf dem Schulhof ein kleines Martinsfeuer entzündet.

Habt Ihr Lust? Dann kommt doch einfach mit Euren Eltern mit! Wir freuen uns auf ein Lichtermeer…

Anmerkung für die Eltern: Dies ist eine außerschulische Veranstaltung. Die Aufsichtspflicht obliegt Ihnen als Eltern.

Martinsumzug und Flohmarkt finden statt

FlohmarktEs haben sich genügend Eltern als Helfer gefunden: Der Martinsumzug am 7. November ab 17.30 Uhr und der Flohmarkt parallel zum Elternsprechtag am 23. November von 10 bis 14 Uhr können stattfinden. Vielen Dank an alle, die ihre Unterstützung zugesagt haben und dadurch gemeinsam mit dem Förderverein diese Angebote möglich machen!

Schul-Eltern, die auf dem Flohmarkt etwas verkaufen möchten, finden in diesem Schreiben weitere Informationen zu Standgebühren, Kuchenspenden et cetera. Die Anmeldung ist ausschließlich online über die Mailadresse flohmarkt-vls@mail.de bis zum 17. November möglich, dazu muss das oben verlinkte Schreiben ausgefüllt werden.